Über unseren Sport
über unseren Verein
Spielergebnisse

Sonstiges
HOME
IMPRESSUM KONTAKT ANFAHRT GÄSTEBUCH
Jugendarbeit - ein zentrales Thema für jeden Verein!

Jeder Verein, gleichgültig mit welchen Zielen, braucht zur Sicherung seiner Zukunft die Teilnahme jugendlicher Mitglieder an seinem Vereinsleben.

Für den Karambol-Billardsport im Kreis Aachen – und darüber hinaus – ein lange vernachlässigtes Thema!

Für den Billardclub Stolberg-Dorff war Jugendarbeit nie eine unwichtige Sache. Immer waren die Verantwortlichen im Verein bemüht, jugendliche Mitglieder für unseren schönen Sport zu interessieren und zu begeistern. In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts gelang es uns, zehn Jugendliche, alle in Dorff wohnhaft, für unseren Sport zu gewinnen. Damals, unser Vereinsheim war noch die Gaststätte Stockem, konnten wir Samstag für Samstag an zwei Tischen die Jugendlichen erfolgreich trainieren. Erfolgreich insofern, als die Leistung der Jugendlichen ständig verbessert wurde und die Teilnahme an Wettbewerben die logische Folge war. Leider mussten wir dann feststellen, dass mit fortschreitender Zeit sich die Interessen der Jugendlichen auf andere Bereiche verlagerten. Heute ist uns nur noch einer, dem Alter der Jugendlichen längst entwachsen, Ulrich Haller, geblieben.

Auch in den folgenden Jahren haben wir das Thema Jugendarbeit nie aus den Augen verloren. Immer mal wieder fanden sich Jugendliche, die wir für kurze aber auch längere Zeit begeistern konnten. Seit die Stadt Stolberg ihre Ferienspiele für Daheimgebliebene organisierte und die Vereine im Stadtgebiet um Mitarbeit bat, haben auch wir jedes Jahr unser Angebot gemacht.

Erst als es möglich wurde eine Kooperation mit dem Ritzefeld-Gymnasium einzugehen, nahm unsere Jugendarbeit konkretere Formen an. Nach dem Neubau einer Mensa und der Herrichtung der altenMensa als Spiele-Raum konnten wir dem Ritzefeld-Gymnasium zwei Billardtische anbieten. Auch die qualifizierten Übungsleiter standen zur Verfügung. An dieser Stelle  möchte ich mich bei Frau Böning bedanken, die  den ersten Kontakt herstellte und für uns die Werbetrommel rührte. Die Verantwortlichen am Ritzefeld-Gymnasium nahmen unser Angebot freundlich an. Nunmehr im vierten Jahr sind Heinz Sommer, Willi Jansen und Willi Stockem montags, mittwochs und donnerstags in der ÜbermittagsBetreuung dort tätig. Dienstags und freitags, wenn um 13:15 Uhr Schulschluss ist, steht der Nachmittag für Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung. Und diese Zeit wird auch rege genutzt. Zhong De und Zhong Jie Dong, Schüler am „Ritze“, wurden zwar auch vorher schon in unserem Vereinsheim von Heinz Sommer trainiert, sie zählen nun jedoch zu dem ständig wachsenden Kader von Jugendlichen im Verein.

Im Jahre 2013 konnte, erstmals seit vielen Jahren, eine Jugend-Kreiseinzel- meisterschaft in der freien Partie ausgerichtet werden, natürlich mit ausschließlich Dorffer Beteiligung. Freundlicherweise erlaubte uns Herr Griemens, Studiendirektor am Ritzefeld-Gymnasium, die Nutzung des SpieleRaums für dieses Turnier. Bei den unter 15jährigen setzte sich Zhong Jie Dong gegen Leonie Zillmann durch und wurde Kreiseinzelmeister 2013. Bei den unter 17jährigen gewann Zhong De Dong souverän gegen Jan Podborny und sicherte sich in dieser Klasse den Titel.

Zu der anschließenden Landeseinzelmeisterschaft wurden dann Zhong Jie Dong, Leonie Zillmann und Jeremia Leinesser bei den unter 15jährigen und Zhong De Dong bei den unter 17jährigen eingeladen. Während sich Zhong De Dong starker Konkurrenz aus dem Kreisverband Düren in Merzenich stellen musste, spielten Zhong Jie Dong, Jeremia Leinesser und Leonie Zillmann in Düren 58. Während sich Zhong De der starken Dürener Konkurrenz geschlagen geben musste, konnte Leonie Zillmann das Turnier nach spannenden Partien für sich entscheiden.

Der BC Stolberg-Dorff hat die erste Landesjugendmeisterin seiner Vereinsge- schichte!

In diesem Jahr haben wir der wachsenden Zahl jugendlicher Mitglieder Rechnung getragen und erstmals eine Jugend-Clubmeisterschaft ausgetragen. Sieben jugendliche Mitglieder nahmen an diesem Wettbewerb teil. Wir spielten am 29.Juni, am 04. Juli und am 06. Juli. Insgesamt 21 Partien in der freien Partie. Vor der letzten Partie standen Leonie Zillmann und Zhong De Dong punktgleich an der Spitze. Die letzte Partie, Leonie gegen Zhong De, musste also die Entscheidung bringen!

Dieses „Endspiel“ gewann Zhong De Dong denkbar knapp und ist damit der erste Jugend-Clubmeister des Billardclub Stolberg-Dorff.

Das Bild zeigt die Teilnehmer des Wettbewerbs:

Von links: Zhong Jie Dong, Valentin Bulau, Jeremia Leinesser, Zhong De Dong, Nicolas Graaf, Jan Podborny und Leonie Zillmann. Rechts außen im Bild Jeremia Leinessers Bruder, der den Wettbewerb aufmerksam verfolgte.

Eine ausführliche Dokumentation der Ergebnisse der Jugend-Club- meisterschaft und eine Reihe Fotos und Videos stehen inzwischen auf unserer Website.

Nun, es hat sich viel ereignet im Bereich der Jugendarbeit in unserem Verein. Aber täuschen wir uns nicht, es bleibt in der Arbeit mit Jugendlichen im Verein noch viel zu tun.

Erst, wenn unsere Jugendlichen regelmäßiges Training im Vereinsheim haben, wenn die Zahl der Jugendlichen soweit angewachsen ist, das darüber nachgedacht werden muss, eine sich selbst verwaltende Jugendabteilung einzurichten, dann, und wirklich erst dann, erfüllt die Jugendarbeit ihren Sinn, nämlich den Fortbestand des Vereins zu sichern.

Bleibt mir nur noch, mich herzlich bei Allen zu bedanken, die zum bisherigen Erfolg beigetragen haben!

Willi Stockem
(c)Copyright by S.I.S.Papenburg / www.on-mouseover.de/templates/
Metamorphosis Design Free Css Templates 
bearbeitetes Design by Billard-Club
Stolberg-Dorff 1965 e.V.
www.bcdorff.de
"